Glasfaserverlegung nach Ödenpullach mit modernster Technik

Glasfaserverlegung im Schnellverfahren

Gemeinsam mit dem Partner OFM wird derzeit das Oberhachinger Glasfasernetz mit der Verbindung über das Gut Laufzorn nach Ödenpullach erweitert. Dank modernster Technik und Verfahren sind die Glasfaserkabel binnen kürzester Zeit unterirdisch verlegt.

Beim sogenannten Pfugverfahren wird ein Verlegepflug mit Hilfe einer Zugmaschine durch das Erdreich gezogen. In die dadurch entstehende Furche wird ein flexibles Leerrohr verlegt. Die Wesentlichen Vorteile des Verfahren sind die hohe Verlegeleistung, die geringeren Kosten und die sofortige Wiederherstellung der Oberfläche.

Nach Abschluss der Glasfaserverlegung sind neben dem Gut Laufzorn auch die Hundenpension Palm und die Bürger in Ödenpullach mit Oberhachinger Glasfaser versorgba